Aktuelles

26.03.2021

Abschied von Fritz Steinkrauß



Unser langjährige Parcours-Chef Fritz Steinkrauß ist diese Woche verstorben. Er wird uns immer als versierter Pferdefachmann und Freund unseres Vereins in guter Erinnerung bleiben, der uns immer geholfen hat, wenn etwas fehlte. Er wird nicht umsonst als Pionier in Deutschland bezüglich Ausschreibungen von Turniere, die sich unter Anwendung der LPO-Vorgaben, gerechnet haben, bezeichnet. Besonders im Main-Kinzig-Kreis sorgte Fritz Steinkrauß für den Erhalt und Förderung des Turniersports und bescherte den Teilnehmern und Zuschauern manch spannenden Springparcours. Der Reitsport hat diese Woche einen großen Förderer verloren, der noch zuletzt auf einer Tagung des PSV in Lich von zwei FN-Mitarbeitern öffentlich gelobt wurde, weil er Abkehr nahm vom “Ausschreibungseinerlei” bezüglich der Geldpreise - dank ihm lohnte sich die Ausrichtung eines Turniers für die Vereine trotz vermehrter Auflagen der FN. Als damliger Hofchef ermöglichte Fritz Steinkrauß Turnierreitern auf seinem Hof zeitweise bis zu vier Wettkampfwochenenden auf dem Sophienhof in Neuberg. Zahlreiche Verein unterstützte er bei der Ausschreibung und Durchführung ihrer Turniere. Auch auf unseren Turnieren war er bereits in den 80er Jahren ein gern gesehener Richter und unterstützte uns zudem in den letzten Jahren als Parcourschef.

Wir werden dich nie vergessen - danke für deine Unterstützung und deinen Rat, Fritz!





26.03.2021

Equines Herpes-Virus: Nationale Veranstaltungen ab 29.03.2021 wieder möglich



Sehr geehrte Damen und Herren,

FN und Landesverbände haben sich gestern in einer Videokonferenz dafür entschieden, das bis zum 28.03.2021 geltende Verbot der Ausrichtung von Turnier- und Zuchtveranstaltungen nicht zu verlängern.

Lediglich vorsorglich gilt bis zum 11.04.2021 für die vorgenannten Veranstaltungen ein Übernachtungs- und Einstallverbot der Pferde.

Hintergrund ist, dass in den vergangenen Wochen in den Landesverbänden keine weiteren Herpesausbrüche festgestellt wurden, welche mit den „Valencia-Rückkehrern“ in Verbindung gebracht werden konnten.

Die FN steht in ständigem Austausch mit sämtlichen Reitern der Valencia-Tour. Entsprechende Hygiene- und Quarantäne-Maßnahmen der Pferde werden durchgeführt. Die allermeisten Pferde sind inzwischen symptomfrei und es gibt nur noch einen Stall mit akutem Ausbruchsgeschehen. Aus diesem Grund ist der Herpesausbruch kontrollierbar.

Mit freundlichen Grüßen,
Hendrik Langeneke

Pferdesportverband Hessen

Wilhelmstr. 24, 35683 Dillenburg
Tel.: 02771/8034-16, Fax: -20
E-Mail: hendrik.langeneke@psv-hessen.de



26.03.2021

Herpes-Virus-Ausbruch: Was kann jeder Einzelne tun?



Kontaktvermeidung: Jeden unnötigen Transport und Kontakt zwischen verschiedenen Beständen vermeiden.

Hygieneregeln: Auch wenn das Pferde Herpes Virus nicht auf den Menschen übertragbar ist, können wir es auf unseren Händen, Kleidung und Stallequipment von einem Pferd zum anderen bringen. Desinfektion und Hygiene spielen im Stall und darüber hinaus eine große Rolle.

Impfung: Gegen Herpes gibt es bereits eine Impfung.

Ernährung: Eine gesunde Lebensweise und eine ausgewogene Ernährung sorgen für ein starkes Immunsystem.



07.03.2021

Aktuelle Informationen zum Ausbruch des Herpesvirus



Unser Reitplatz bleibt vorerst nutzbar. Der Kontakt auch unter geimpften Pferden ist weitestgehend zu vermeiden. Reiter und Besitzer sollen untereinander ebenfalls keinen Kontakt haben, weil gegebenenfalls eine Übertragung durch Tröpfchen möglich ist.

“(…)Das Training im heimischen Verein oder Betrieb ist davon ausgenommen, auch wenn dazu das Pferd transportiert werden muss.(…)”

Deutsche Reiterliche Vereinigung



07.03.2021

Pferdesportverband Hessen: Herpes-Ausbruch



Sehr geehrte Damen und Herren,

der Ausbruch des Equinen Herpes Virus beim Reitturnier in Valencia hat weitreichende Konsequenzen für den Pferdesport. In der Anlage überlassen wir Ihnen die Informationen der FN vom heutigen Tage.

Es sollte darauf geachtet werden, dass Pferde unterschiedlicher Bestände keinen Kontakt haben. Es wird darauf hingewiesen, dass das Virus auch durch Menschen weitergetragen werden kann, so dass auf unnötige Besuche fremder Reitanlagen verzichtet werden sollte.

Wie Sie der Pressemitteilung der FN entnehmen können, werden die nationalen Pferdesport-Veranstaltungen zunächst bis zum 28. März 2021abgesagt. Wir empfehlen Ihnen auch sonstige Veranstaltungen, bei welchen Pferde aus verschiedenen Beständen zusammenkommen, abzusagen.

Wir werden Sie benachrichtigen, sobald neue Informationen vorliegen.


Mit freundlichen Grüßen
Pferdesportverband Hessen

Wilhelmstr. 24, 35683 Dillenburg

Tel.: 02771/8034-11, Fax: -20

E-Mail: nina.weitzel@psv-hessen.de



Download: Herpes-Ausbruch Informationen